W3C home > Mailing lists > Public > public-auth-trans-de@w3.org > August 2009

Re: [wcag20] Anmerkungen zu "Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) 2.0"

From: Tomas Caspers <tomas@tomascaspers.de>
Date: Mon, 24 Aug 2009 10:23:25 +0200
Message-Id: <5F9F9292-3409-4417-B17C-549006087703@tomascaspers.de>
To: public-auth-trans-de@w3.org

Am 21.08.2009 um 14:28 schrieb Jens Meiert:
> * Auch wenn das Deutsche hier nicht allzu großartig ist, schlage ich
> vor, "assistive technologies" (trotz begrifflicher Gleichsetzung bei
> Wikipedia [2]) eher mit "assistierende Technologien" denn mit
> "assistierende Technik" zu übersetzen.

Wir hatten uns für »Technik« entschieden, da  
»Technologie« (insbesondere in diesem Zusammenhang) nicht die korrekte  
Übersetzung des englischen »technology« ist.
q.v. <http://de.wikipedia.org/wiki/Technologie#Differenzierung>


> * "Kontext-sensitiv" müsste meines Wissens nach "kontextsensitiv"
> geschrieben werden (dies wird in der Übersetzung gar inkonsistent
> gehandhabt, siehe u.a. "Es gibt eine Kontext-sensitive Hilfe," 3.3.5).

Ok, stimmt, wird geändert.


> * "Zeichensetzung" scheint eine verständlichere Übersetzung von
> "punctuation" zu sein als "Interpunktion".

Ok, können wir machen.


> * "Authentifizierung" scheint eine verständlichere Übersetzung von
> "authentication" zu sein als "Authentifikation" (vgl. einfache
> Google-Suche [3] vs. [4]).

Ok, können wir machen, da beides gleichwertig ist und  
»Authentifizierung« beim Googlefight gewinnt:
<http://www.googlefight.com/index.php?lang=de&word1=Authentifizierung&word2=Authentifikation 
 >


> * Ist das Anfügen des jeweiligen englischen Gegenstücks (zumindest im
> Glossar [5]) wirklich hilfreich? Es scheint den Zweck einer
> Übersetzung eher im Wege zu stehen.

Wir hatten uns (in Absprache mit W3C) dafür entscheiden, die  
englischen Original-Begriffe in Klammern dahinterzusetzen, da

a. durch die Übersetzung ja auch eine (alphabetische) Umsortierung  
stattfindet und so die Zuordnung zum englischen Original vereinfacht  
wird;

b. die Zuordnung zu den Techniken und sonstigen WAI-Dokumenten  
vereinfacht wird, die ja zurzeit noch nicht übersetzt sind. D.h. beim  
Lesen der (englischen) Techniken kann man so schneller herausfinden,  
was mit den definierten Begriffen genau gemeint ist.

Daher würden wir vorschlagen, die jetzige Form beizubehalten.

Viele Grüße

Tomas Caspers
Received on Monday, 24 August 2009 08:24:04 UTC

This archive was generated by hypermail 2.3.1 : Tuesday, 6 January 2015 19:38:49 UTC